Was ist Kinesiologie?

"Kennen sie das Gefühl, in wichtigen Lebenssituationen nicht adäquat zu reagieren bzw. zu versagen? Wie oft fühlen wir uns in Stresssituationen machtlos, unfähig zu reagieren bzw. Entscheidungen zu treffen? Unser Gedächtnis ist wie gelöscht!

Bestimmte Gehirnbereiche werden durch Stress blockiert & somit haben wir nur noch zum Teil Zugriff auf die Informationen, die in unserem Gehirn abgespeichert sind.

  • Der Begriff Kinesiologie kommt von dem Griechischen und bedeutet "die Lehre vom Bewegungsfluss". Ist der Mensch körperlich, geistig und seelisch beweglich, fühlt er sich wohl und ist leistungsbereit.
  • Kinesiologie geht davon aus, dass der Organismus selbst am besten weiß, was ihm gut tut, ihn stört oder ihm fehlt.
  • In der Kinesiologie wird von den Zusammenhängen zwischen Muskeln, Organen, Emotionen & Denkstrukturen ausgegangen.
  • Störungen des Energieflusses können zu seelischen und körperlichen Problemen führen. Die entstandenen Blockaden können mit Hilfe kinesiologischer Techniken gelöst werden."

 

Die Kinesiologie versteht sich als die

Lehre von der Bewegung der Körperenergie.

 

 

 Leben ist Bewegung

                                                             Aristoteles







"Meine kinesiologische Arbeit wird begleitend eingesetzt, stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten ist daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten, in Anspruch zu nehmen."